EN
zurück zu Aktuelles
Bild
16.01.2018

Neujahrsempfang

Großes Engagement der Mitglieder der Feuerwehrjugend und des Katastrophenhilfsdienstes Wien
Zahlreiche Einsätze, wie beispielsweise beim großen Sturmtief über Wien im letzten Oktober, viele Veranstaltungen im abgelaufenen Jahr und im heurigen Jahr der 22. Bundesfeuerwehrjugendleistungsbewerb in Wien – die Feuerwehrjugend und der Katstrophenhilfsdienst Wien waren und sind in zahlreiche Aktivitäten involviert.
Beim Neujahrsempfang im Ausbildungszentrum der Berufsfeuerwehr Wien in Floridsdorf erschienen prominente Gäste, um die Arbeit des Wiener Landefeuerwehrverbandes, des Katastrophenhilfsdienstes und der Wiener Feuerwehrjugend zu würdigen, darunter Wiens Landtagspräsident und Präsident der Feuerwehrjugend und des Katastrophenhilfsdienstes, Harry Kopietz, der Wiener Landesfeuerwehrkommandant Gerald Hillinger sowie zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter des Magistrats und der Wirtschaft. Bei dem Festakt wurden auch die Leistungen der Feuerwehrjugend mit Auszeichnungen und Beförderungen gewürdigt.
Landtagspräsident Harry Kopietz strich besonders die Arbeit der Feuerwehrjugend und des Katastrophenhilfsdienstes hervor: „Es werden nicht nur soziale Kompetenzen vermittelt, sondern auch die Fähigkeiten, effizient und fachlich fundiert zu helfen. All dies sind Fähigkeiten, die im Ernstfall den Bewohnerinnen und Bewohnern unsere Stadt zugutekommen.“
Ende Oktober 2017 hatte der Katastrophenhilfsdienst Gelegenheit, seine Kompetenzen zu beweisen: Über weite Teile Mitteleuropas zog ein schwerer Sturm, auch über Wien. „Die Berufsfeuerwehr Wien verzeichnete innerhalb von 24 Stunden fast 1.000 Einsätze. In 51 Fällen wurde der Katastrophenhilfsdienst herangezogen, der mit vier Fahrzeugen die Berufsfeuerwehr unterstützte“, erläuterte Wiens Landesfeuerwehrkommandant Gerald Hillinger.
Daneben führten Feuerwehrjugend und Katastrophenhilfsdienst zahlreiche Veranstaltungen entweder selbst durch oder unterstützten andere Organisationen, wie beispielsweise den Österreichischen Frauenlauf oder das sozialpädagogische Projekt „friedensflotte mirno more“ mit dem Safety-Team in den Bereichen Sicherheit, Logistik und Kommunikation.
2018 findet der 22.Bundesfeuerwehrjugendleistungsbewerb vom 24. bis 26 August in Wien auf dem Gelände des FC Stadlau statt. Dies wird neuerlich eine Gelegenheit für die Mitglieder von Feuerwehrjugend und Katastrophenhilfsdienst sein, ihre Fähigkeiten bei der Organisation und natürlich auch bei den Bewerben zu zeigen.

Text ©
Presse-Service
Rathauskorrespondenz

Bilder:

Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild